Netzwerk

Erdung

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Erdung ist ein Zustand, der bei den meisten Pokémon natürlich auftritt. Ob ein Pokémon geerdet ist, ist davon abhängig, ob es den Boden berührt, oder nicht. Bestimmte Effekte und Attacken zeigen erst Wirkung auf ein Pokémon, wenn es den Boden berührt.

Auswirkungen der Erdung

Solange ein Pokémon den Boden berührt, haben folgende Attacken und Effekte Auswirkungen auf es:

Erdung beeinflussen

Neben dem natürlichen Auftreten kann die Erdung durch Items, Fähigkeiten und Attacken forciert oder aufgehoben werden.

Ein Pokémon wird auf den Boden forciert, wenn:

Im Gegensatz dazu berührt ein Pokémon den Boden nicht, solange:

Dabei entfaltet keiner dieser Punkte ihren Effekt, wenn das Pokémon durch einen der obigen Punkte auf den Boden forciert wird. Die Effekte von Katapult und Tausend Pfeile haben nur eine Auswirkung, wenn das Ziel bereits in der Luft war.

Beispiel:

Brockoloss setzt gegen Magnezone Katapult ein: Magnezone kann danach beliebig oft Magnetflug einsetzen, da Katapult es nicht aus der Luft holen konnte.

Magnezone setzt Magnetflug ein und wird danach von Katapult getroffen: Magnezone ist am Boden und kann, solange es nicht ausgetauscht wird, Magnetflug nicht mehr einsetzen.

Trivia

In anderen Sprachen: