Netzwerk
Artikel der Woche

Tao-Trio

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artwork des Tao-Trios zu S2W2

Das Tao-Trio ist ein Trio aus der 5. Generation, das aus den legendären Pokémon Reshiram, Zekrom und Kyurem besteht. Sie sind alle vom Typ DracheIC.png und einem weiteren Typ und haben zwei Spezialattacken bzw. in Kyurems Fall drei. Diese sind: Kreuzflamme und Blauflammen für Reshiram, Kreuzdonner und Blitzschlag für Zekrom und Eiszeit, Frosthauch und Frostvolt für Kyurem. Reshiram und Zekrom zieren außerdem das Cover von Pokémon Schwarz und Weiß. Allerdings kann man Reshiram nur in Pokémon Schwarz, Zekrom dagegen nur in Pokémon Weiß fangen. Man findet das jeweilige Pokémon dann im Schloss von N. Kyurem findet man in der Riesengrotte.

Geschichte

Lange Zeit vor der Gründung der Einall-Region wurde die Drachenstiege, ein riesiges Sanktuarium in Form eines Turmes im Nordwesten des Landes, von einem unbekannten Erbauer errichtet. Dieser Ort wurde zur Geburtsstätte eines ultimativen und vollkommenen, aber heute vollkommen unbekannten Ur-Drachen- Pokémon.

Dieses Ur-Drachen-Pokémon half Jahre später einem heldenhaften Zwillingspaar und begründete mit ihm diese Region. Diese Zwillinge, die später in der Geschichtsschreibung nur noch als „Zwillingshelden“ betitelt werden, hatten zusammen mit dem Drachen- Pokémon ein neues Land erschaffen, in dem Menschen und Pokémon in Frieden miteinander lebten. Sie selbst wurden die ersten Könige dieses Königreichs, das fortan um die Zusammengehörigkeit der Dinge zu beschreiben als „Einall" bezeichnet wurde.

Doch die Zwillinge hatten sich unterschiedlichen Idealen verschrieben: dem Wunsch und der Wirklichkeit. Sie begannen, sich darüber zu streiten, wer von ihnen das richtige Ziel verfolge und im Recht sei: der ältere, auf die Wirklichkeit pochende Bruder oder der jüngere, vom Wunsch beseelte Bruder. Dies war der Augenblick, in dem sich der Drache, der den Zwillingshelden immer treu gefolgt war, in ein schwarzes und in ein weißes Drachen-Pokémon spaltete, obwohl das Ideal des Wunsches kein Gegenentwurf zu dem der Wirklichkeit ist und umgekehrt. Aus der verbleibenden Hülle des Wesens ist zusätzlich ein weiteres Drachen-Pokémon entstanden, dem das Gespür für Wunsch und Wirklichkeit gänzlich fehlte.

Zekrom, der schwarze Drache, strebte nach einer Welt der Wünsche, die die Menschheit neue Hoffnung schöpfen ließe. In Zekrom materialisieren sich daher Wunsch, Traum und Fiktion. Es hat die Macht, die Welt mit seinen Blitzen zu verwüsten, indem es mit einem speziellen Organ seinem Schweif Unmengen an Strom produziert. Es verbirgt sich hinter dichten Gewitterwolken und fliegt durch den Luftraum über Einall. Es soll allen helfen, die nach einer Welt der Wünsche streben.

Sein Gegenstück Reshiram, der weiße Drache, strebte hingegen nach der Wirklichkeit und nach einer neuen Welt, die die Menschheit zur Klarheit und ins Glück führt. In Reshiram materialisieren sich daher Wahrheit, Realität und Klarheit. Es hat die Macht, die Welt mit seinen Flammen einzuäschern, indem es mit seinem Schweif Feuer aufwirbelt. Lodert das Feuer in seinem Schweif auf, gerät die Erdatmosphäre durch die Hitze in Wallung und das Weltklima ändert sich. Es soll allen helfen, die nach einer Welt der Wirklichkeit streben.

Aus verbliebenen, leeren Hülle entstand zusätzlich Kyurem. Und obwohl ihm durch die Abspaltung von Reshiram und Zekrom deutlich Kraft geraubt wurde, ist es dennoch in der Lage, die gesamte Region mit einem einzelnen Angriff zu Eis erstarren zu lassen. Es soll aber dennoch auf den Helden warten, der seinen verstümmelten Körper mit Wunsch und Wirklichkeit wieder heilt. Doch anders als bei den anderen beiden ist der Verbleib Kyurems nach der Aufspaltung unbekannt. Es kann seinen Körper mit selbst erzeugter Kälteenergie gefrieren lassen und könnte so die Jahre überdauert haben. Eine andere Theorie von Professor Esche besagt, es habe sich zu Energieeinsparung zu einem Drachenstein materialisiert. Dieser sei später in der Geschichte in Form eines Meteors im Nordosten Einalls eingeschlagen und habe so die Riesengrotte entstehen lassen. Damit korreliert auch eine alte Volkssage aus Tessera, dass man nachts das Haus nicht mehr verlassen solle, da man sonst angeblich von dem Monster, das dem Meteoriteneinschlag entsprang, gefressen werde.

Reshiram schloss sich dem älteren und Zekrom dem jüngeren Bruder an und es kam zum ersten großen Bruderkrieg in Einall. Da die zwei Drachen ursprünglich eins waren, tobte der Kampf hin und her, aber eine Entscheidung war nicht in Sicht und schließlich wurden die beiden müde. Auch die Zwillingshelden erkannten irgendwann, dass nicht nur einer von ihnen Recht haben könne, und so wurde der Konflikt nach langer Zeit des Kampfes beigelegt. Es folgten Jahres des Friedens und die verwüstete Einall-Region wurde wieder aufgebaut.

Die Söhne der Helden gruben nach dem Tod der Väter das Kriegsbeil wieder aus. Einem Wutausbruch folgend legten Zekrom und Reshiram daraufhin Einall mit Flammen und Blitzen in Schutt und Asche. Die Pokémon, die dieses Land ja einst geschaffen hatten, hätten etwas Derartiges nie aus freien Stücken getan. Aus Enttäuschung über die Menschheit dematerialisierten sich die beiden Drachen und nahmen die Form von zwei Steinen an. Zekrom schlummert in einem antiken Artefakt, das als Dunkelstein bezeichnet wird. Der Stein, in dem Reshiram ruht, wird hingegen als Lichtstein bezeichnet. Beide warten in dieser versteinerten Form auf einen Helden reinen Herzens, der die Welt verändern möchte. Entsprechen dessen Ideale den ihren und erkennen sie ihn als einen Helden an, erscheinen die Drachen diesem in ihrer ursprünglichen Form und stehen ihm treu zur Seite. Doch in den letzten Jahrtausenden erschien weder Zekrom noch Reshiram kein Mensch als würdig, sodass ihre beiden Steine auf der Spitze der Drachenstiege und in einem vor über 2500 Jahren erbauten Tempel, der heute nur noch als Alter Palast bekannt ist, ruhten. Die Existenz und die Aufbewahrungsorte der Steine, sowie die Wiedererweckungsmethode der Legendären Pokémon geriet im Laufe der Jahre indes immer mehr in Vergessenheit. Einzig die Bewohner von Twindrake City, die Drachen-Pokémon verehren, haben diese alte Legende von Generation zu Generation weiter gegeben. Die Existenz Kyurems geriet hingegen fast vollkommen in Vergessenheit und selbst die Bewohner Twindrake Citys bezweifelten bis zu den Ereignissen in Schwarz 2 und Weiß 2 die Existenz dieses Pokémon.

In Zusammenhang mit der Historie Einalls ist der DNS-Keil ein besonderes Relikt aus der Vergangenheit. Dieser wird von Lysanders Familie von Generation zu Generation weitergegeben und bewacht, obwohl sie die genauen Kräfte, die dem Keil innewohnen, nicht mehr genau kennen. Forschungen von Professor Esche haben aber ergeben, dass das Material, aus dem der DNS-Keil besteht, zur selben Zeit entstand wie die Drachenstiege. Bisher ist zu den Eigenschaften des Keils nur so viel bekannt, dass mit dessen Hilfe Kyurem eines der beiden Drachen-Pokémon wieder in sich aufnehmen kann und einen Teil der ursprünglichen Form des Ur-Drachen wieder annimmt. Dabei transformiert Kyurem Zekrom/Reshiram in ihre steinerne Form und absorbiert diese über seine flügelähnliche Fortsätze auf dem Rücken. Wie allerdings aus allen drei Drachen-Pokémon wieder der vollkommene Ur-Drache entstehen kann, ist bislang unbekannt.

Im Anime

Im Anime wird die alte Legende rund um Reshiram und Zekrom etwas abgewandelt dargestellt. Der Held der Wirklichkeit bzw. der Held der Wünsche sind Charaktere aus der Vorgeschichte von Pokémon Schwarz und Weiß, die beide auch in Pokémon – Der Film: Schwarz – Victini und Reshiram bzw. Pokémon – Der Film: Weiß – Victini und Zekrom aufreten. Die Zwillingsbrüder hier sind die Söhne des Königs des Tieflandes und lebten vor 1000 Jahren im Tiefland. Eines Tages begannen die Brüder, sich über ihre Ideale und Wertvorstellungen zu zerstreiten, was schließlich in einen Krieg ausartete. Dies verwüstete das Königreich und setzte große Mengen an Drachenenergie frei, die das Königreich ins Chaos stürzte und das Land zerstörte. Erst, als der König das Schwert des Tieflandes versetzt, kann die frei gewordene Drachenenergie schließlich eingedämmt werden. Daraufhin versteckten die Brüder die zu Lichtstein und Dunkelstein verwandelten erschöpften Drachen in einer Höhle unter dem Schwert des Tieflandes.

Zekrom hatte seinen ersten Auftritt in der Folge Im Schatten von Zekrom und erscheint auch im 14. Film. Reshiram taucht zum erst Mal in der Folge Zwischen Wunsch und Wirklichkeit! auf und spielt zudem ebenfalls im 14. Film eine große Rolle. Kyurem hatte noch keinen Auftritt in der Serie, spielt aber im 15. Film eine Hauptrolle.

Gemeinsamkeiten

Aussehen

Alle drei Mitglieder basieren auf Drachen. Zudem basiert Kyurem auf einem TheropodenWikipedia icon.png. Reshirams und Zekroms Farben sind eine Anspielung auf Yin und YangWikipedia icon.png. Bei Kyurem sticht dagegen der Anteil an Eis heraus, da es diesen Typ auch hat.

Pokémonsprite 643 XY.gif Pokémonsprite 646a XY.gif Pokémonsprite 646 XY.gif Pokémonsprite 646b XY.gif Pokémonsprite 644 XY.gif
Reshiram Kyurem Zekrom

Fähigkeiten

Reshirams Fähigkeit Turbobrand und Zekroms Fähigkeit Teravolt haben denselben Effekt. Kyurem dagegen hat die Fähigkeit Erzwinger, was möglicherweise für seine Stellung als Anführer sprechen könnte. Das Schwarze Kyurem hat die Fähigkeit Teravolt und das Weiße die Fähigkeit Turbobrand.

Weitere Gemeinsamkeiten

Sie haben alle eine Verbindung zum TaoismusWikipedia icon.png. Daher hat dieses Trio auch seinen Namen. So basieren Reshiram und Zekrom auf Yin und Yang, Kyurem dagegen basiert auf WujiWikipedia icon.png, dem Fehlen von Yin und Yang.

Trivia

  • Sie besitzen alle dieselbe Kampfmusik. Diese wurde aber individuell angepasst. Bei Zekrom hört man ein elektrisches Knistern im Hintergrund, bei Reshiram ein Brausen (vergleichbar mit dem Geräusch von Flammenwurf) und bei Kyurem wurde ein Bass hinzugefügt.
  • Weder das Weiße, noch das Schwarze Kyurem kann getauscht werden.




Dieser Artikel war Artikel der Woche in der Kalenderwoche 01/2016.