Netzwerk

Hippopotas

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hippopotas
Pokémon-Icon 449.png

jaヒポポタス (Hippopotas) enHippopotas
Sugimori 449.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ BodenIC.png
National-Dex #449
Sinnoh-Dex #122
Kalos-Dex #048 (Küste)
Fähigkeiten Sandsturm
Sandgewalt (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 140 (18.3% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 30
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Flusspferd
Größe 0,8 m
Gewicht 49,5 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 8.png
Fußabdruck Pokémonsprite 449 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Hippopotas ist ein Pokémon mit dem Typ Boden und existiert seit der vierten Spielgeneration. Es bildet die Basis-Form zu Hippoterus.

In Pokémon Ranger: Finsternis über Almia ist es eines der 17 Partner-Pokémon.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Hippopotas tritt hauptsächlich in sandfarben, hellbraun und braun auf und ähnelt stark einem FlusspferdWikipedia icon.png. Seine Schnauze und ist sehr groß und auffällig und stellt daher sein Hauptmerkmal dar. In seinem darunter liegenden, breiten Maul sind insgesamt sechs runde Zähne zu sehen. Sowohl sein Rumpf als auch seine vier Beine sind plump und dicklich, letztere besitzen je zwei weiße, stumpfe Krallen. Die Farbe seines Rumpfes setzt sich aus zahlreichen sandfarbenen, hellbraunen und braunen Flecken zusammen und erinnert an das häufig verwendete Tarnmuster des MilitärsWikipedia icon.png. Der Kopf erscheint, wie die Schnauze, Hippopotas' Beine und sein kurzer Schwanz, ebenfalls in sandfarben. An seiner Nase sind zwei große Nasenlöcher mit braunem, etwas erhöhtem Rand erkennbar, welche an Krater erinnern. Ein ähnliches Loch befindet sich auch auf seinem Rücken. Hippopotas' Augen, in denen nur die schwarzen Pupillen in Form von Punkten zu sehen sind, sind nicht in seinem Schädel platziert, sondern sind in rundlichen Augenhöhlen gelegen, welche über den Schädel ragen. Links und rechts der beiden Augen ist je ein kurzer, länglicher Fortsatz zu sehen. Der gesamte Bereich um seine Augen herum erscheint in braun. Die bereits beschriebene Farbgebung gilt in der Form allerdings nur für männliche Hippopotas, denn bei weiblichen Exemplaren ist der Körper dort sandfarben, wo der Körper der männlichen braun ist und umgekehrt. Die hellbraunen Flächen sind hingegen gleich.

In der schillernden Form haben die Brauntöne von Hippopotas' Körper einen erheblichen Grünstich. Auch dort kommt die genaue Farbgebung wieder auf das Geschlecht an.

Attacken und Fähigkeiten

Hippopotas setzt Sandgrab ein

Hippopotas' Attackenrepertoire besteht zu einem großen Teil aus Boden-Attacken. So kann es beispielsweise mit Sandwirbel seine Gegner mit Sand abwerfen und deren Sicht verschlechtern, sich mit Schaufler durch das Erdreich graben, selbiges mit Erdbeben erschüttern, seine Gegner mit Sandgrab unter einer Schicht Sand begraben oder mithilfe von Geofissur sogar einen gigantischen Erdspalt erschaffen, in den seine Gegner hineinfallen, wodurch diese sofort außer Gefecht gesetzt werden. Allerdings findet auch sein großes Maul Erwähnung, wie etwa in den Attacken Biss, Knirscher oder Verzehrer. Dass Hippopotas Zugriff auf die Attacken Gähner, Horter, Schlafrede und Tagedieb hat, spielt dahingegen auf seine Trägheit an. Zuletzt kann Hippopotas auch Gebrauch von seiner physischen Körperkraft machen, indem es den Gegner mit Tackle, Bodyslam, Bodycheck oder Risikotackle rammt.

Im Kampf stehen Hippopotas zwei verschiedene Fähigkeiten zur Verfügung, nämlich entweder Sandsturm oder seine versteckte Fähigkeit Sandgewalt. Mithilfe ersterer erschafft es einen Sandsturm, indem es Sand aus seinem Körper in die Luft schleudert. Mit Sandgewalt kann es einen positiven Nutzen aus diesen Wetterverhältnissen ziehen, da dann seine Angriffe vom Typ Gestein, Boden und Stahl verstärkt werden.

Verhalten und Lebensraum

Hippopotas hält sich überwiegend in Gruppen von etwa zehn Exemplaren in trockenen, wüstenartigen oder felsigen Gebieten auf. Anstatt bei den hohen Temperaturen zu schwitzen, tritt aus dem Loch in seinem Rücken Sand aus. Es gibt zwei Dinge, die Hippopotas gar nicht mag, und zwar Bakterien und Wasser. Deshalb versucht es, sich vor den Bakterien zu schützen, indem es sich in Sand eingräbt. Seine starke Abneigung Nässe gegenüber manifestiert sich auch in seiner Typengebung, da der Boden-Typ anfällig auf Wasser-Attacken ist. Normalerweise bewegt es sich mit Schwimmbewegungen durch den Sand, muss aber, bevor es mit der Schnauze abtaucht, seine Nasenlöcher schließen, weil diese sich sonst schnell mit Sand füllen.

Entwicklung

Das Flusspferd-Pokémon Hippopotas stellt die Basis und somit den ersten Teil seiner zweistufigen Entwicklungsreihe dar. Es kann sich zu Hippoterus weiterentwickeln.

Bei der Entwicklung wird Hippopotas um einiges größer und auch erheblich schwerer. Es bilden sich mehr große und auch kleine Poren auf seinem Körper, aus denen Sand austreten kann. Zudem ist die große Nase nicht mehr so auffällig und man kann zwei längliche Eckzähne am Unterkiefer erkennen, wodurch es noch mehr einem Flusspferd ähnelt.

Die Entwicklung zu Hippoterus wird in den Spielen der Hauptreihe erstmals ausgelöst, wenn Hippopotas Level 34 erreicht.

Basis
Sugimori 449.png
PfeilRechts.svg
Level 34
Stufe 1
Sugimori 450.png

Herkunft und Namensbedeutung

Hippopotas basiert wahrscheinlich auf einem FlusspferdWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Hippopotas Wie im Japanischen.
Englisch Hippopotas Wie im Japanischen.
Japanisch ヒポポタス Hippopotas hippopotamus (lat. Flusspferd)
Französisch Hippopotas Wie im Japanischen.
Koreanisch 히포포타스 Hipopotaseu Wie im Japanischen.
Chinesisch 沙河馬 (沙河马) Shāhémǎ shā (chin. Sand) + 河馬 hémǎ (chin. Flusspferd)

In den Spielen

Auftritte

In Pokémon Super Mystery Dungeon tritt Hippopotas als ein Bewohner des Anfangsdorfs Ruhenau auf. Es zeigt sich dabei als erwachsenes Pokémon mit einem Sprachfehler, das wie alle Einwohner Ruhenaus in Schichten das Tor zum Segensberg bewacht.

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
IV DPPT Ruinenmaniac-Höhle
HGSS Safari-Zone
V SW Route 4 (Schwarm), Schroffer Berg DW
S2W2 Zucht, Schroffer Berg DW
VI XY Route 9
ΩRαS Tausch
VII SM Tausch
USUM Zucht
Spin-offs
Spiel Fundort
IV PMD2PMD2PMD2 Treibsandgrube U3-U10
R2 Hippoterus-Tempel
R3 Isla Latonera, Tempel der Flammen
RBL Die Lichtküste
V SPR Sonnenküste (4-3) (Wüstenbereich)
VI LB Safari-Dschungel S02 (dienstags)
SH Spielzeugfabrik, Saphirküste
RBLW Verlassener Hochofen (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum), Fata-Morgana-Wüste (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich)

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Hippopotas durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Sandwirbel BodenIC.png StatusIC.png 100% 15
7 Biss UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
13 Gähner NormalIC.png StatusIC.png 10
19 Bodycheck NormalIC.png PhysischIC.png 90 85% 20
19 Schaufler BodenIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
25 Sandgrab BodenIC.png PhysischIC.png 35 85% 15
31 Knirscher UnlichtIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
37 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
44 Risikotackle NormalIC.png PhysischIC.png 120 100% 15
50 Geofissur BodenIC.png PhysischIC.png K.O. variiert 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Hippopotas durch TMs oder VMs erlernen:


7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM26 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM37 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM39 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM78 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM80 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Hippopotas durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:


7. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Bodyslam NormalIC.png PhysischIC.png 85 100% 15
Entfessler NormalIC.png SpezialIC.png variiert 100% 10
Fluch GeistIC.png StatusIC.png 10
Horter NormalIC.png StatusIC.png 20
Sandgrab BodenIC.png PhysischIC.png 35 85% 15
Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
Tagedieb NormalIC.png StatusIC.png 10
Vergeltung KampfIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
Verzehrer NormalIC.png StatusIC.png 10
Wirbelwind NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Hippopotas durch Attacken-Lehrer erlernen:


7. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
USUM Aquawelle WasserIC.png SpezialIC.png 60 100% 20
USUM Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
USUM Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
USUM Fruststampfer BodenIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
USUM Kraftkoloss KampfIC.png PhysischIC.png 120 100% 5
USUM Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
USUM Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Besondere Attacken


Hippopotas kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Besonderheiten

  • Es ist zusammen mit seiner Weiterentwicklung Hippoterus das einzige reine BodenIC.png-Pokémon, das Aquawelle erlernen kann.

Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Hippopotas von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.png
GiftIC.png
GesteinIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
EisIC.png

Getragene Items

Ein wildes Hippopotas kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
IV D Es lebt in ausgetrockneten Gebieten. Statt zu schwitzen, sondert sein Körper Sand ab.
P Es bedeckt sich mit Sand, um sich vor Keimen zu schützen. Es mag es gar nicht, wenn es nass wird.
PT Es schließt seine Nasenlöcher und reist dann durch den Sand. Bildet Kolonien mit einer Größe von ca. 10.
HGSS Es bedeckt sich mit Sand und hält so Keime ab. Es bewegt sich, indem es durch den Wüstensand schwimmt.
V SW Es schließt seine Nasenlöcher und reist dann durch den Sand. Bildet Kolonien mit einer Größe von ca. 10.
S2W2 Es schließt seine Nasenlöcher und reist dann durch den Sand. Bildet Kolonien mit einer Größe von ca. 10.
3D Pro Es schließt seine Nasenlöcher und reist dann durch den Sand. Bildet Kolonien mit einer Größe von ca. 10.
VI X Es lebt in ausgetrockneten Gebieten. Statt zu schwitzen, sondert sein Körper Sand ab.
Y Es bedeckt sich mit Sand, um sich vor Keimen zu schützen. Es mag es gar nicht, wenn es nass wird.
ΩR Es lebt in ausgetrockneten Gebieten. Statt zu schwitzen, sondert sein Körper Sand ab.
αS Es bedeckt sich mit Sand, um sich vor Keimen zu schützen. Es mag es gar nicht, wenn es nass wird.
GO Es bedeckt sich mit Sand, um sich vor Keimen zu schützen. Es mag es gar nicht, wenn es nass wird.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Hippopotas:
Tempo 3Pokéthlon Stern 3.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 3Pokéthlon Stern 3.png
Ausdauer 5Pokéthlon Stern 5.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 449 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 8,2%
IQ-Gruppe: C
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-246 Gruppe: Boden Poké-Stärke: Boden (R2).png Boden Fähigkeit: None.png Nichts
Freundschaftsleiste: 3200
Verzeichnis-Eintrag
Es verursacht Erdbeben und spuckt Sandbrocken, um anzugreifen.
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-283/N-103 Gruppe: Boden Poké-Stärke: Poké-Assistent Boden.png Boden
Poké-Assistent Boden.png Boden(Vergangenheit)
Fähigkeit: Tackle3.png Tackle3
Tackle1.png Tackle1(Verg.)
Verzeichnis-Eintrag  
Greift den Gegner kontinuierlich mit Steinkeilen an.
Pokémon GO
Kraftpunkte: 169 Angriff: 124 Verteidigung: 118
Fangrate: 40% Fluchtrate: 10% Max. WP (Wettkampfpunkte): 1358
Ei-Distanz: Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Tackle, Biss
Lade-Attacken: Schaufler, Felsgrab, Bodyslam

Im Anime

Überarbeiten.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
→ Hauptartikel: Hippopotas (Anime)
Hippopotas Gähner einsetzend.

Hippopotas taucht im Anime erstmals in der Episode Mit Seifenblasen ins Traumland! auf, als Ash, Lucia und Rocko es von einer Klippe retten. Sie finden heraus, dass das Pokémon vom Rest seiner Gruppe, bestehend aus anderen Hippopotas und Hippoterus, getrennt wurde. Die Kinder helfen ihm den Weg zurück zu der Herde zu finden. Wie viele andere Pokémon hat Hippopotas die Vorliebe auf Ashs Kopf umhergetragen zu werden.

Dieses Hippopotas erscheint erneut in Sandtricks!, zusammen mit seinem Vater Hippoterus.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Hippopotas/Sprites und 3D-Modelle


Artworks