Aktivieren

Miezunder

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miezunder Pokémonicon 726.png
Sugimori 726.png
Hauptartwork des Pokémon
Name in verschiedenen Sprachen
Deutsch Miezunder
Japanisch ニャヒート (Nyaheat)
Englisch Torracat
Französisch Matoufeu
Koreanisch 냐오히트 (Nyaohiteu)
Chinesisch 炎熱喵 / 炎热喵 (Yánrèmiāo)
Allgemeine Informationen
National-Dex #726
Alola-Dex #005
Typ FeuerIC.pngFeuer
Fähigkeiten Großbrand
Bedroher (VF)
Fangen, Zucht, Training
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
EP Lv. 100 1.059.860
Ei-Gruppen Feld
Ei-Schritte 3.840
Erscheinung
Kategorie Feuerkatze
Größe 0,7 m
Gewicht 25,0 kg
Farbe Rot
Silhouette Silhouette 8.png
Ruf
Sound abspielen

Miezunder ist ein Pokémon mit dem Typ FeuerIC.pngFeuer und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es ist die Weiterentwicklung von Flamiau und kann sich wiederum zu Fuegro weiterentwickeln. Miezunder wurde am 4. Oktober 2016 in einem Video[1] enthüllt und auf der offiziellen Pokémon-Webseite[2] weitergehend vorgestellt.

Seine Vorstufe Flamiau ist neben Bauz und Robball eines der Starter-Pokémon aus Alola, für das man sich in Pokémon Sonne, Mond, Ultrasonne und Ultramond entscheiden kann.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Miezunder ist ein mittelgroßes, katzenartiges Pokémon, welches sich auf vier Beinen fortbewegt. Seine obere Körperhälfte ist von schwarzem Fell bedeckt, welches rote Verzierungen aufweist, während die untere Hälfte das umgekehrte Farbschema aufweist. Während seine Hinterläufe eher schlank sind, hat es kräftige Vorderbeine mit krallenbewehrten Tatzen. Zudem verfügt es über einen am Ende ausgefransten Schweif und sehr ausgeprägte, buschige Schnurrhaare, mit denen es Bewegungen in der Umgebung erspüren und sogar in kompletter Dunkelheit versteckte Feinde entdecken kann. An seinem Hals befindet sich ein kugelartiges Flammensack-Organ, mit dessen Hilfe es Flammen produziert.

In der schillernden Form sind die üblicherweise schwarzen Fellbereiche weiß gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Miezunder ist sehr kampfeslustig und kämpft ohne Nachsicht. Es wirft sich Feinden mit vielfältigen Feuer-Attacken wie Feuerzahn oder Flammenblitz entgegen und verlässt sich auch bei Attacken wie Kratzfurie, Fuchtler oder Wutanfall auf seine Körperkraft. Die Hiebe seiner kräftigen Vorderpfoten sind dabei mit extremer Kraft ausgestattet, was sich in der Attacke Doppelkick niederschlägt und welche sogar Eisenstangen verbiegen und kräftige Menschen niederringen kann. Miezunder verfügt neben seiner körperlichen Kraft zudem aber auch über Flammen, welche es in seinem Flammensack produziert. Seine Gefühlslage beeinflusst die Temperatur der Flammen, welche Miezunder ausstößt. Dabei ertönt ein Geräusch wie von einem Glöckchen.

Wie alle Feuer-Starter-Pokémon ist Miezunder mit genügend Zuneigung dazu in der Lage, von einem Attacken-Lehrer die Kombinationsattacke Feuersäulen zu erlernen. In Kombination mit Pflanzensäulen steigt die Wirkung und ein Meer aus Feuer wird entfacht, das Gegnern schadet. Beim Einsatz nach Wassersäulen entsteht ein Regenbogen, der die Wahrscheinlichkeit für Zweiteffekte vier Runden lang erhöht. Ebenfalls teilt es sich mit den Feuer-Startern die Standard-Fähigkeit Großbrand. Besitzt ein Pokémon mit Großbrand nur noch wenige Kraftpunkte, erhöht sich die Stärke von Feuer-Attacken um 50 Prozent. Einige Exemplare jedoch besitzen die Versteckte Fähigkeit Bedroher, welche Gegner durch ein bedrohliches Aussehen einschüchtert und deren Angriffskraft senkt.

Verhalten und Lebensraum

Miezunder wirkt aufgrund seiner Kampfeslust nicht besonders sanft. Wenn es sich jedoch an seinen Trainer oder andere Pokémon gewöhnt hat, fasst es Vertrauen. Ein zutrauliches Miezunder schmiegt sich dann sogar verschmust an seinen Trainer an, was aufgrund seiner großen Körperkraft durchaus Verletzungspotential birgt. Das Feuerkatze-Pokémon führt sich bisweilen wie ein verwöhntes Kind auf und lässt sich gehen. Hat es seine buschige Mähne aufgestellt, ist dies ein Zeichen von guter Laune, hängt sie schlaff herab, fehlt ihm vermutlich etwas.

Entwicklung

Miezunder stellt den mittleren Teil einer dreistufigen Entwicklungsreihe dar. Es entwickelt sich aus Flamiau und kann sich wiederum selbst zu Fuegro weiterentwickeln. Im Laufe seiner Entwicklungsreihe nimmt es an Körpergröße und Gewicht zu. Während seine Hinterbeine schlank bleiben, prägen sich seine Vorderpfoten stark aus und gewinnen an Schlagkraft dazu. Auch sein mähniges Schnurrhaar wird deutlich prägnanter. Schließlich entwickelt als Fuegro einen zweibeinigen Gang und eine menschenähnlichere Physis und prägt zudem den Unlicht-Typen aus.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Flamiau zu Miezunder beim Erreichen von mindestens Level 17, jene zu Fuegro ab Level 34 ausgelöst.

Basis
Sugimori 725.png
PfeilRechts.svg
Level 17
Stufe 1
Sugimori 726.png
Miezunder
PfeilRechts.svg
Level 34
Stufe 2
Sugimori 727.png

Herkunft und Namensbedeutung

Miezunder könnte wie seine Vorentwicklung Flamiau auf einer HauskatzeWikipedia icon.png basieren. Zudem zeigt es aber Ähnlichkeit zu größeren Raubkatzen wie beispielsweise einem LuchsWikipedia icon.png oder, durch sein Streifenmuster, einem kleinen TigerWikipedia icon.png. Das Feuerorgan an seinem Hals ist vermutlich einem kleinen Glöckchen nachempfunden, wie sie an Halsbändern von Haustieren zu finden sind, dies lässt sich auch von dem Geräusch ableiten, welches der Austoß von Flammen auslöst. Der Schweif hingegen erinnert an eine Zündschnur.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Miezunder Mieze (umgangssprachlich Katze) + Zunder
Englisch Torracat torrid (engl. brennend heiß) + cat (engl. Katze)
Japanisch ニャヒート Nyaheat ニャー nyā (jap. Lautwort für Katzenmiauen) + hi (jap. Feuer)
Französisch Matoufeu matou (frz. Kater) + feu (frz. Feuer)
Koreanisch 냐오히트 Nyaohiteu 야옹 yaong (miau) + Hitze
Chinesisch 炎熱喵 (炎热喵) Yánrèmiāo 炎熱 yánrè (chin. glühend heiß) + miāo (chin. miau)

In den Spielen

Auftritte

In den Spielen ist Miezunder vor allem als Weiterentwicklung von Flamiau bekannt, welches die Rolle eines Starter-Pokémon in den Spielen Pokémon Sonne, Mond, Ultrasonne und Ultramond innehat. Zu Beginn dieser Spiele kann sich der Protagonist eines von drei Starter-Pokémon aussuchen, zu denen neben Flamiau auch Bauz und Robball gehören.

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
VII SM Entwicklung
USUM Entwicklung

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Alola
Tali Rivale SMUSUM 16/17 (In Ohana – Bei Robball als eigener Starter) / 19/20 (Im Battle Royale – Bei Robball als eigener Starter) / 24/25 (Im Digda-Tunnel im Doppelkampf gegen Team Skull – Bei Robball als eigener Starter) / 29/30 (In Malihe City – Bei Robball als eigener Starter)

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Miezunder durch Levelaufstieg erlernen:
7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Kratzer NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Glut FeuerIC.png SpezialIC.png 40 100% 25
1 Heuler NormalIC.png StatusIC.png 100% 40
1 Schlecker GeistIC.png PhysischIC.png 30 100% 30
4 Heuler NormalIC.png StatusIC.png 100% 40
8 Schlecker GeistIC.png PhysischIC.png 30 100% 30
11 Silberblick NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
14 Feuerzahn USUM FeuerIC.png PhysischIC.png 65 95% 15
15 Feuerzahn SM FeuerIC.png PhysischIC.png 65 95% 15
16 Doppelkick USUM KampfIC.png PhysischIC.png 30 100% 30
19 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
24 Biss UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
28 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
33 Kratzfurie NormalIC.png PhysischIC.png 18 80% 15
37 Fuchtler NormalIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
42 Flammenwurf FeuerIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
46 Grimasse NormalIC.png StatusIC.png 100% 10
51 Flammenblitz FeuerIC.png PhysischIC.png 120 100% 15
55 Wutanfall DracheIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Miezunder durch TMs oder VMs erlernen:

7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
TM05 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM08 Protzer KampfIC.png StatusIC.png 20
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM12 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM28 Blutsauger KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM35 Flammenwurf FeuerIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM38 Feuersturm FeuerIC.png SpezialIC.png 110 85% 5
TM41 Folterknecht UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 15
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM43 Nitroladung FeuerIC.png PhysischIC.png 50 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM50 Hitzekoller FeuerIC.png SpezialIC.png 130 90% 5
TM61 Irrlicht FeuerIC.png StatusIC.png 85% 15
TM62 Akrobatik FlugIC.png PhysischIC.png 55 100% 15
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
TM75 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM89 Kehrtwende KäferIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Miezunder durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:

7. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Bodyslam NormalIC.png PhysischIC.png 85 100% 15
Hitzewelle FeuerIC.png SpezialIC.png 95 90% 10
Knirscher UnlichtIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
Mogelhieb NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 10
Ränkeschmied UnlichtIC.png StatusIC.png 20
Überheblichkeit USUM UnlichtIC.png PhysischIC.png 20 100% 10
Vergeltung KampfIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Miezunder durch Attacken-Lehrer erlernen:

7. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
USUM Bezirzer NormalIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
USUM Doppelhieb DracheIC.png PhysischIC.png 40 90% 15
SMUSUM Feuersäulen FeuerIC.png SpezialIC.png 80 100% 10
USUM Hitzewelle FeuerIC.png SpezialIC.png 95 90% 10
USUM Notsituation NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
USUM Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
USUM Wutanfall DracheIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Miezunder von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.pngPflanze
FeuerIC.pngFeuer
EisIC.pngEis
KäferIC.pngKäfer
StahlIC.pngStahl
FeeIC.pngFee
NormalIC.pngNormal
ElektroIC.pngElektro
KampfIC.pngKampf
GiftIC.pngGift
FlugIC.pngFlug
PsychoIC.pngPsycho
GeistIC.pngGeist
DracheIC.pngDrache
UnlichtIC.pngUnlicht
WasserIC.pngWasser
BodenIC.pngBoden
GesteinIC.pngGestein

Getragene Items

Ein wildes Miezunder kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII S Es trägt ein feuriges Glöckchen um den Hals. Immer, wenn es Flammen ausstößt, ertönt ein helles Läuten.
M Dieses Pokémon ist sehr stolz auf seine starken Vorderbeine. Außerdem kann es mit nur einem Schlag eine Eisenstange verbiegen.
US Zutrauliche Miezunder schmiegen sich sogar an ihren Trainer an. Sie sind so stark, dass dieser dabei am ganzen Körper Kratzwunden erleidet.
UM Hat es seine Mähne aufgestellt, bedeutet dies, dass es guter Dinge ist. Geht es ihm jedoch schlecht, hängt sie schlaff nach hinten herab.

Strategie

→ Hauptartikel: Miezunder/Strategie

Das Tier von Miezunder ist derzeit noch nicht definiert.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Miezunder (TCG)

Es sind zwei Sammelspielkarten von Miezunder bekannt, von denen beide auch in deutscher Sprache vorliegen (Stand: 08.10.2017).

Diese sind zum einen Miezunder mit der Kartennummer 25/149 aus der Erweiterung Sonne & Mond, welche im Februar 2017 erschienen ist, und zum anderen Miezunder (Schimmernde Legenden 16) aus der im Oktober 2017 erschienenen Erweiterung Schimmernde Legenden.

Beide Karten von Miezunder verfügen über 90 Kraftpunkte und sind Feuer-Pokémon der Stufe 1 mit einer Wasser-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Miezunder/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

Einzelnachweise

  1. [1] Trailer Entwicklungen der Starter-Pokémon in Pokémon Sonne und Pokémon Mond enthüllt! des offiziellen Pokémon-Youtube-Kanals vom 4. Oktober 2016.
  2. [2] Miezunders Steckbrief auf der offiziellen Pokémon-Webseite.