Netzwerk
Pokémon der Woche

Despotar

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Despotar
Pokémon-Icon 248.png

jaバンギラス (Bangiras) enTyranitar
Despotar | Mega-Despotar

Sugimori 248.png

Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen GesteinIC.png UnlichtIC.png
National-Dex #248
Johto-Dex #246 (GSK)
#251 (HGSS)
Einall-Dex #294 (S2W2)
Kalos-Dex #104 (Gebirge)
Alola-Dex #249 (USUM)
Fähigkeiten Sandsturm
Anspannung (VF)
Sandsturm (Mega)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 35
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Monster
Ei-Zyklen 40
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Panzer
Größe 2,0 m
2,5 m (Mega)
Gewicht 202,0 kg
255,0 kg (Mega)
Farbe Grün
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 248 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen
Ruf (Mega)
Sound abspielen

Despotar ist ein Pokémon mit den Typen Gestein und Unlicht und existiert seit der zweiten Spielgeneration.

Seit der sechsten Spielgeneration ist es in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Despotar zu vollführen.

Despotar ist in Pokémon Colosseum als Crypto-Pokémon fangbar.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Der Größenunterschied zwischen Mensch und Despotar

Despotar ist ein großes, zweibeiniges Pokémon, das dunkelgrün, schwarz und blau auftritt. Der Großteil seines Körpers ist dabei dunkelgrün gefärbt. Dies gilt nicht für die vier schwarzen und abgerundeten Eindrücke auf der Brust. Ebenso finden sich solche Elemente an den Oberschenkeln und zentral auf dem Rücken. Auf dem Bauch ist ein rautenförmigesWikipedia icon.png, blaues Muster zu sehen, das durch drei dünne, schwarze Streifen geviertelt wird. Auf dem Rücken ist ebenso ein Muster zu erkennen, allerdings etwas kleiner. Das Gestein-Unlicht-Pokémon besitzt einen äußerst kräftigen Körperbau und ein dicke Panzerung. Der Kopf wird von drei breiten Stacheln gekrönt und auch der Rücken weist mehrere Stacheln verschiedener Größe auf. Das große Maul dominiert das Gesicht und vier Zähne sind darin sichtbar. Die eckigen Augen setzen sich aus weißer Lederhaut und schwarzen, länglichen Pupillen zusammen. Die an den Seiten gelegen Arme sind eher kurz, aber kräftig gebaut und sie sind an ihren Enden mit drei kurzen Krallen versehen. Das Pokémon steht auf kurzen, kräftig gepanzerten Beinen. Die Füße sind mit drei langen, spitzen Zehen bewaffnet. Schließlich ist es im Besitz eines langen und dicken Schwanzes. Dieser ist im letzten Teil mit mehreren breiten Stacheln ausgestattet.

Mit Hilfe eines Despotarniten ist das Pokémon in der Lage eine Mega-Entwicklung zu vollziehen. Dabei verändert sich sein Aussehen in einigen Punkten. Mega-Despotar ist nun größer und auch schwerer. Farblich sind nun lediglich die Pupillen und die sonst blauen Bereiche rot. Ferner ist auf der Brust ein Muster zu sehen, das an ein Gesicht erinnert. Auf dem Rücken befinden sich nun sechs schwarze Flecken, die um den roten Bereich angeordnet sind. Seine Erscheinung gleicht nun stärker seiner Vorentwicklung Larvitar. Auf dem Haupt wächst ein langes Horn senkrecht in die Höhe. Auf dem Rücken wachsen, zu den Seiten weisend, sechs sehr lange, unförmige Stacheln, drei zu jeder Seite. Die Beine machen den Eindruck, als wären sie doppelt gepanzert und in Höhe der Knie findet man je einen spitzen, breiten Stachel. Der Schwanz ist etwas länger und die normalerweise gleichlangen Stacheln am Ende sind unförmig und sehr lang.

In der schillernden Form ist das Pokémon statt dunkelgrün hellbraun gefärbt, nur die blauen Bereiche sind nun violett. Für Mega-Despotar gilt dies Farbgebung ebenfalls.

Attacken und Fähigkeiten

Despotar beschwört einen Sandsturm herbei

Despotar besitzt recht hohe und ausgeglichene Statuswerte und ist dadurch durchaus stark genug, um es mit Pokémon, wie beispielsweise Dragoran spielend aufnehmen zu können, da es lediglich nur eine Schwäche in der Initiative aufweist. Es stechen allerdings vor allem seine physischen Angriffs- und seine ausgeglichenen Verteidigungsfähigkeiten hervor, welche eine überdurchschnittliche Höhe aufweisen und von dementsprechend starken Angriffen wie Erdbeben, Steinkante oder Knirscher zusätzlich ausgeprägt werden.

Allerdings ist auch sein Spezialangriff für ein physisch ausgerichtetes Pokémon überdurchschnittlich und während seine normalen speziellen Attacken, wie beispielsweise Finsteraura oder Hyperstrahl, praktisch keinen offensiven Vorteil gegenüber seinen stärkeren physischen Attacken bringen, kann Despotars sonstiger Movepool durchaus einen Nutzen aus seinen speziellen Angriffsfähigkeiten ziehen. Wie für ein Pseudo-Legendäres Pokémon üblich, hat Despotar eine beeindruckende Auswahl an TM, VM und Tutor-Attacken, darunter unter anderem die Elementarschläge und ihre stärkeren speziellen Gegenstücke sowie eine Vielzahl von Kampf- und Stahlattacken. Auch besitzt Despotar eine überraschend gute Auswahl an Statusattacken, von unterstützenden Attacken wie Tarnsteine, Donnerwelle oder Brüller bis hin zu verstärkenden Attacken wie Drachentanz, Fluch oder Steinpolitur.

Despotars spezielle Fähigkeit ist Sandsturm, welche ganz automatisch einen schrecklichen Sandsturm im Kampf erzeugt, gegen welchen es aufgrund seiner Eigenschaften natürlich immun ist, wodurch seine Gegner kontinuierlich zusätzlichen Schaden einstecken müssen. Aufgrund dessen wäre es klug, es in einem Team einzusetzen, welches Pokémon mit der Fähigkeit Sandscharrer beinhaltet, da diese von der herbeigeführten Wetteränderung profitieren können. Der Sandsturm bringt jedoch für Despotar selbst schon eine ziemlich drastische Steigerung der Spezialverteidigung um ganze 50%, wodurch es auf dieser Seite nur sehr schwer besiegt werden kann. Despotars Spezialverteidigung ist im Sandsturm sogar so hoch, dass es auch eigentlich für Gestein-Pokémon fatale Attacken wie etwa Hydropumpen überleben kann. Nur seine Vielzahl an Schwächen, darunter eine Doppelschwäche, verhindern, dass Despotar im Sandsturm eines der robustesten Pokémon überhaupt wird.

Despotar bereitet einen Flammenwurf vor

Während Sandsturm gegen die meisten Pokémon hauptsächlich eine nützliche, wenn auch etwas schwache Schadensquelle ist und Despotars defensive Fähigkeiten steigert, so können insbesondere wetterabhängige Pokémon von Sandsturm mitunter massiv gestört werden. Da Despotar das Kampffeld nur betreten muss, um den Sandsturm auszulösen, kann es Wassertempo- und Chlorophyll-Nutzern sofort ihre Initiative entziehen, indem es das Wetter überschreibt. Auch Pokémon, die Sonnenlicht in Kombination mit Solarstrahl nutzen, um mit Despotar fertig zu werden, haben ziemlich schnell ein großes Problem, wenn Despotars Sandsturm der Attacke wieder ihren unliebsamen Aufladezug gibt, die Stärke der Attacke auch noch halbiert und schließlich noch Despotars Spezialverteidigung so hoch steigert, dass es den geschwächten Solarstrahl ohne irgendwelche Probleme einstecken kann. Auch sind viele defensive Pflanzen-Pokémon auch in wetterlosen Teams von Synthese als Heilungsquelle abhängig. Despotar kann hier durch kontinuierliches Aufrechterhalten des Sandsturms dafür sorgen, dass Synthese nur noch einen Bruchteil der eigenen KP wiederherstellt und muss somit nichtmal aktiv am Kampf teilnehmen, um defensive Pflanzenpokémon massiv zu stören. Allgemein erlaubt Sandsturm auch, dass sich Despotar aus unvorteilhaften Situationen zurückziehen kann und dennoch Schäden verbreitet und den Kampf beeinflusst.

Jedoch muss das eigene Team auch auf den Sandsturm angepasst werden, da er potentiell auch den eigenen Pokémon schaden kann. Gerade die Fähigkeit, Synthese zu schwächen, macht viele Pflanzenpokémon nicht zu guten Partnern. Das ist insbesondere unpraktisch, da Pokémon vom Typ Pflanze gleich gegen drei sehr häufige Schwächen von Despotar resistent sind und Despotar auch mit ihren störenden Puderattacken und Egelsamen sehr gut unterstützen können. Wer Despotar also mit defensiven Pflanzenpokémon im Team spielen will, der sollte auf Pflanzen mit anderen Heilungsmethoden wie etwa Belebekraft oder Genesung setzen.

Verhalten und Lebensraum

Despotar leben in Gebirgen

Despotar lebt in Gebirgen, Höhlen und Wüstengebieten, wo es mit seinen enormen Kräften auch gerne mal heftige Erdbeben und Steinschläge auslöst. Oftmals verwüstet es ganze Landstriche und zerbröselt Berghänge, um sich abzureagieren oder einen Nistplatz für seine Jungen zu bauen. Es ist bekannt und vor allem auch gefürchtet, da dieses Pokémon als aggressiv, brutal und rücksichtslos gilt.

In Kämpfen setzt es auf rohe Gewalt, seine Fähigkeit, Sandstürme auszulösen und seine steinharte Panzerung, die fast jeden Angriff spurlos an ihm abprallen lässt, weswegen es, wenn es nicht gerade einen Tobsuchtsanfall hat oder seine Jungen beschützt, seine Zeit damit verbringt, immer stärkere Gegner zu suchen, da es stehts bestrebt ist, stärker zu werden und seinen Drang nach Zerstörung zu befriedigen.

Alles in allem kann man also sagen, dass dieses Pokémon seinen Lebensraum nahezu tyrannisch beherrscht, während es mit seiner bloßen Anwesenheit einer Naturgewalt gleicht, da es sogar Flüsse mit der Zeit trockenlegt, während es bei seiner Wanderung eine Menge Verwüstung anrichten kann und so alles um sich herum in Wüste und Einöde verwandelt.

Vollführt es eine Mega-Entwicklung, wird es durch seinen aufgeplatzten Rücken nun noch blindwütiger und damit absolut unkontrollierbar und unberechenbar. Hierdurch ist es dann sogar noch gefährlicher und stellt sogar für seinen eigenen Trainer eine potentielle Bedrohung dar.

Entwicklung

Despotar ist die finale Form einer dreistufigen Entwicklungsreihe samt Mega-Entwicklung. Es entwickelt sich aus Larvitar, welches sich widerrum zu Pupitar entwickelt. Despotar ist hingegen in der Lage zu einer Mega-Entwicklung. Während der Entwicklung fängt Larvitar an sich zu verpuppen. Es wird grau und nur noch die Augen scheinen aus dem Körper. Es bekommt einige Hörner ans Gesicht und verliert sämtliche Gliedmaßen. Es bleiben lediglich einige Stummel zurück. Nachdem die Verpuppung vollendet ist bekommt es wieder seinen ursprünglichen Körperbau sowie seine ursprüngliche Farbgebung. Es ist um einiges größer geworden und bekommt nun den Unlicht-Typen hinzu. Es bekommt einen längeren ausgeprägten Schweif und eine blaue Färbung auf dem Bauch. Seine Arme und Beine passen sich den restlichen Körper an und sind somit auch ausgeprägter. Während der Mega-Entwicklung bekommt es einige weitere Zacken und Hörner hinzu und weist eine rote Farbe auf dem Bauch auf. Zusätzlich bekommt es einige ausgebildetere Gliedmaßen.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Larvitar zu Pupitar auf Level 30 ausgelöst, jene zu Despotar auf Level 55 und die Mega-Entwicklung durch das Tragen des Despotarnits.

Basis
Sugimori 246.png
PfeilRechts.svg
Level 30
Stufe 1
Sugimori 247.png
PfeilRechts.svg
Level 55
Stufe 2
Sugimori 248.png

PfeilRechts.svg
Mega-Entwicklung
mit Itemicon Despotarnit.png Despotarnit
PfeilLinks.svg
Mega-Stufe
Mega-Despotar

Herkunft und Namensbedeutung

Despotars Aussehen könnte auf der Mischung eines zweibeiigen Dinosaueriers und dem eines PanzergürtelschweifsWikipedia icon.png basieren. Zusätzlich zeigt es designtechnisch eine große Ähnlickeit zu dem fiktiven Saurier GodzillaWikipedia icon.png auf. In Anlehnung darauf besitzt auch Mega-Despotar ähnlich ausgeprägte Schulterzacken wie SpaceGodzillaWikipedia icon.png(en).

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Despotar Despot + lizard (engl. Echse)
Englisch Tyranitar tyrant (engl. Tyrann) + lizard (engl. Echse)
Japanisch バンギラス Bangirasu (Bangiras) ban (jap. Gefülltheit) + アンギラス Angirasu (Anguirus (jap. Monster wie Godzilla))
Französisch Tyranocif tyran (frz. Tyrann) + nocif (frz. schädlich)
Koreanisch 마기라스 Magiraseu 만 (蠻) man (sinokor. barbarisch, rücksichtslos) + アンギラス Angirasu (Anguirus (jap. Monster wie Godzilla))
Chinesisch 班基拉斯 (班基拉斯) Bānjīlāsī Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
II GSK Entwicklung
III RUSASM Tausch
FRBG Entwicklung
IV DPPT Entwicklung
HGSS Entwicklung
PdF Im Gebirge
V SW Route 15 (Raschelndes Gras)
S2W2 Route 15 (Raschelndes Gras)
VI X Tausch
Y Entwicklung
ΩRαS Tausch
VII SM Tausch
USUM Entwicklung
Spin-offs
Spiel Fundort
III COL Largha-Colosseum (als Crypto-Pokémon)
zweiter Bosskampf gegen Obercrypto Intrigo
XD Entwicklung
PMDPMD Entwicklung
R Während der Story, nach dem Ende
in der Power-Rock-Basis
L Uferloser Level 69, Team Link, Unendlicher Level 69
IV PMD2PMD2PMD2 Treibsandhöhle U2-U10
R2 Hippoterus-Tempel, Fang-Arena
R3 Fayadeira-Vulkan; Tempel der Flammen, Tempel des Lichts
PP Steinzone
V PP2 Rostbezirk
SPR Karstebene (3-1) (Höhlenbereich, nach der Hauptstory)
LPTA B-Schlucht
VI LB Zerr-Insel S05
SH Geröllschlucht, Saphirküste
RBLW Kliff der Sanctoklinge (Hinterer Bereich)
PIC Rätsel 23-02, Rätsel 23-03 (Mega-Despotar)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Blau Champ/Arenaleiter FRBGHGSS 70/72
Sinnoh
Veit Arenaleiter PT 65 (Rückkampf)
Einall
Rocko Trainer S2W2 50
Astor Top Vier S2W2 77
Alola
Blau Kampflegende SMUSUM 50
Astor Pokémon-Trainer SMUSUM 50

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Despotar durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Donnerzahn ElektroIC.png PhysischIC.png 65 95% 15
1 Eiszahn EisIC.png PhysischIC.png 65 95% 15
1 Feuerzahn FeuerIC.png PhysischIC.png 65 95% 15
1 Biss UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
1 Silberblick NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
1 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
1 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
5 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
10 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
14 Zermürben NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
19 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
23 Grimasse NormalIC.png StatusIC.png 100% 10
28 Fuchtler NormalIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
34 Finsteraura UnlichtIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
41 Gegenstoß UnlichtIC.png PhysischIC.png 50 100% 10
47 Knirscher UnlichtIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
54 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
63 Steinkante GesteinIC.png PhysischIC.png 100 80% 5
73 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
82 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Von Vorentwicklungen

Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Despotar selbst erlernt werden:



Despotar kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Despotar durch TMs oder VMs erlernen:


7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM02 Drachenklaue DracheIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TM05 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM12 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
TM13 Eisstrahl EisIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TM14 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
TM15 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM18 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM23 Katapult GesteinIC.png PhysischIC.png 50 100% 15
TM24 Donnerblitz ElektroIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM25 Donner ElektroIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
TM26 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM31 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM35 Flammenwurf FeuerIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM37 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM38 Feuersturm FeuerIC.png SpezialIC.png 110 85% 5
TM39 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM40 Aero-Ass FlugIC.png PhysischIC.png 60 20
TM41 Folterknecht UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 15
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM52 Fokusstoß KampfIC.png SpezialIC.png 120 70% 5
TM56 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM59 Wirbler UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
TM66 Gegenstoß UnlichtIC.png PhysischIC.png 50 100% 10
TM68 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM69 Steinpolitur GesteinIC.png StatusIC.png 20
TM71 Steinkante GesteinIC.png PhysischIC.png 100 80% 5
TM73 Donnerwelle ElektroIC.png StatusIC.png 90% 20
TM78 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM80 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM82 Drachenrute DracheIC.png PhysischIC.png 60 90% 10
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM94 Surfer WasserIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TM95 Standpauke UnlichtIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM97 Finsteraura UnlichtIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Despotar durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:


7. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Antik-Kraft GesteinIC.png SpezialIC.png 60 100% 5
Drachentanz DracheIC.png StatusIC.png 20
Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
Eisenschädel StahlIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
Energiefokus NormalIC.png StatusIC.png 30
Fluch GeistIC.png StatusIC.png 10
Gewissheit UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
Stampfer NormalIC.png PhysischIC.png 65 100% 20
Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
Verfolgung UnlichtIC.png PhysischIC.png 40 100% 20
Wutanfall DracheIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Despotar durch Attacken-Lehrer erlernen:


7. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
USUM Aquawelle WasserIC.png SpezialIC.png 60 100% 20
USUM Aufruhr NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
USUM Donnerschlag ElektroIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
USUM Drachenpuls DracheIC.png SpezialIC.png 85 100% 10
USUM Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
USUM Eisenschädel StahlIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
USUM Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
USUM Eishieb EisIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
USUM Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
USUM Feuerschlag FeuerIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
USUM Fruststampfer BodenIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
USUM Fußkick KampfIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
USUM Groll GeistIC.png StatusIC.png 100% 10
USUM Kraftkoloss KampfIC.png PhysischIC.png 120 100% 5
USUM Nassschweif WasserIC.png PhysischIC.png 90 90% 10
USUM Power-Punch KampfIC.png PhysischIC.png 150 100% 20
USUM Rückentzug NormalIC.png StatusIC.png 5
USUM Schmarotzer UnlichtIC.png PhysischIC.png 95 100% 15
USUM Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
USUM Schockwelle ElektroIC.png SpezialIC.png 60 20
USUM Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
USUM Wutanfall DracheIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.



Statuswerte

Despotar


Mega-Despotar


Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Despotar oder Mega-Despotar von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PsychoIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
GiftIC.png
FlugIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
BodenIC.png
KäferIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Despotar kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
II G Sein Körper ist gegen Attacken immun, daher sucht es ständig nach neuen Gegnern, die gegen es antreten.
S Es ist so stark, dass es ganze Landstriche verwüsten kann. Es ist kaltblütig und rücksichtslos.
K Es besitzt so viel Kraft, dass es mit nur einer Hand die Erde beben lassen und Berge zerbröckeln kann.
III RUSA DESPOTAR ist erstaunlich stark. Es kann einen ganzen Berg vernichten, um sein Nest zu bauen. Dieses POKéMON wandert in den Bergen umher und sucht nach Gegnern für einen Kampf.
FR Es ist so stark, dass es ganze Landstriche verwüsten kann. Es ist kaltblütig und rücksichtslos.
BG Sein Körper ist gegen Attacken immun, daher sucht es ständig nach neuen Gegnern, die gegen es antreten.
SM DESPOTAR ist erstaunlich stark. Es kann einen ganzen Berg vernichten, um sein Nest zu bauen. Es wandert in den Bergen umher und sucht nach Gegnern für einen Kampf.
IV DPPT Bei einem Tobsuchtsanfall zerstört es ganze Gebirge und legt Flüsse trocken.
HG Sein Körper ist gegen Attacken immun. Daher sucht es ständig nach neuen Gegnern, die gegen es antreten.
SS Es ist so stark, dass es ganze Landstriche verwüsten kann. Es ist kaltblütig und rücksichtslos.
V SW Bei einem Tobsuchtsanfall zerstört es ganze Gebirge und legt Flüsse trocken.
S2W2 Seine Schritte erzeugen Erdbeben, die selbst große Berge plätten und die Form ganzer Landstriche verändern.
3D Pro Seine Schritte erzeugen Erdbeben, die selbst große Berge plätten und die Form ganzer Landstriche verändern.
VI X Es besitzt so viel Kraft, dass es mit nur einer Hand die Erde beben lassen und Berge zerbröckeln kann.
Y Bei einem Tobsuchtsanfall zerstört es ganze Gebirge und legt Flüsse trocken.
ΩRαS Despotar ist erstaunlich stark. Es kann einen ganzen Berg vernichten, um sein Nest zu bauen. Dieses Pokémon wandert in den Bergen umher und sucht nach Gegnern für einen Kampf.
GO Despotar ist erstaunlich stark. Es kann einen ganzen Berg vernichten, um sein Nest zu bauen. Dieses Pokémon wandert in den Bergen umher und sucht nach Gegnern für einen Kampf.
VII US Standard-Form: Es durchstreift die Berge auf der Suche nach Gegnern. Begegnet es einem, der ihm nicht ebenbürtig ist, ignoriert es ihn und zieht weiter.

Mega-Entwicklung: Die gewaltige aufgenommene Energie hat seine Rückenpartie zum Bersten gebracht. Es wird von blinder Zerstörungswut getrieben.

UM Standard-Form: Dieses Pokémon ist ein wandelndes Desaster. Berge, die ihm im Weg stehen, reißt es ein und Häuser macht es dem Erdboden gleich.

Mega-Entwicklung: Die Mega-Entwicklung macht es noch rasender, als es ohnehin schon ist. Es ist ungewiss, ob es die Befehle seines Trainers hören kann.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Despotar:
Tempo 2Pokéthlon Stern 2.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 4Pokéthlon Stern 4.png
Ausdauer 5Pokéthlon Stern 5.png
Sprung 2Pokéthlon Stern 2.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 248 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: Entwickeln
Partnerareal: Klippenberg
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 248 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: -12%
IQ-Gruppe: C
Pokémon Ranger
R-195 Gruppe: Gestein Poké-Stärke: Unlicht (R2).png Unlicht Fähigkeit: Zertrümmern3 (R1).png Zertrümmern3
Kreise: 11 Min EP: 300 Max EP: 340
Verzeichnis-Eintrag
Despotar kann durch Schüttelbewegungen Beben auslösen und feuert einen Strahl ab.
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-122 Gruppe: Gestein Poké-Stärke: Unlicht (R2).png Unlicht Fähigkeit: Zertrümmern4.png Zertrümmern4
Freundschaftsleiste: 8750 (Normal), 15000 (In der Fang-Arena)
Verzeichnis-Eintrag
Dieses Pokémon löst Steinschläge aus und verschießt Strahlen aus dem Maul.
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-218/N-089 Gruppe: Gestein Poké-Stärke: Poké-Assistent Gestein.png Gestein
Poké-Assistent Gestein.png Gestein(Vergangenheit)
Fähigkeit: Zertrümmern4.png Zertrümmern4
Zertrümmern1.png Zertrümmern1(Verg.)
Verzeichnis-Eintrag  
Lässt kontinuierlich Felsen auf seine Umgebung herabregnen. Ermüdet das Opfer.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★★★★ Defensiv: ★★★★ Attacke: Stone Edge Fähigkeiten: Frighten
Tenacity
Last Bastion
Reichweite: 2
Initiative: ★★★★ KP: ★★★★
Entwicklung:
Pupitar + 132 Angriff
Fundort:
Pokémon Picross
Pokémonsprite 248 Picross.png
Maximale Größe: 15x15
Erholungszeit: 01:30
Typ: GesteinIC.png
Fähigkeit: Horizontalbombe
Rang: Super
Einsetzbar: 1 Mal
Aktivierungsfeld: Zufall
Aktivierung: Jederzeit
Breite:
Deckt ausgefüllte vom Aktivierungsfeld horizontal Felder innerhalb des Rasters auf.
Pokémonsprite 248m1 Picross.png
Maximale Größe: 15x15
Erholungszeit: 01:30
Typ: GesteinIC.png
Fähigkeit: Horizontalbombe
Rang: Super
Einsetzbar: 1 Mal
Aktivierungsfeld: Zufall
Aktivierung: Jederzeit
Breite:
Deckt ausgehend vom Aktivierungsfeld horizontal Felder innerhalb des Rasters auf.
Pokémon GO
Pokémonsprite 248 GO.png Kraftpunkte: 225 Angriff: 251 Verteidigung: 207
Fangrate: 5% Fluchtrate: 4% Max. WP (Wettkampfpunkte): 3834
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Biss, Eisenschweif
Lade-Attacken: Feuersturm, Knirscher, Steinkante
Event-Attacken: Katapult (nur durch Community Day)

Strategie

→ Hauptartikel: Despotar/Strategie und Mega-Despotar/Strategie

Despotar befindet sich zurzeit im OU-Tier. Seine Mega-Entwicklung befindet sich ebenfalls im OU-Tier. Beide Formen werden als Sandsturm-Erzeuger für Wetterteams benutzt.

Im Anime

→ Hauptartikel: Despotar (Anime)

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Despotar (TCG)

Von Despotar existieren momentan 21 verschiedene Sammelkarten, von denen vier nicht auf Deutsch erschienen sind (Stand: 24.07.2018). Die erste Sammelkarte war das Despotar mit der Kartennummer 12/75 aus der Erweiterung Neo Entdeckung, welche im Oktober 2001 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im Mai 2016 erschienene Despotar (Schicksalsschmiede 56).

Es gibt viele Despotar-Karten mit abweichenden Namen. Einige, wie z. B. Melanies Despotar aus der Erweiterung Pokémon Card ★ VS stellen die Exemplare bekannter Trainer dar. Dunkles Despotar aus Neo Destiny gehört zu den Dunkle Pokémon-Karten, Schimmerndes Despotar aus derselben Erweiterung zu den Schimmernde Pokémon-Karten. Despotar ex ist eine Pokémon-ex, welche im EX-Zyklus die stärksten Karten. Despotar δ gehört zu den Delta Species Pokémon, welche andere Typen aufweisen. Diese beiden gibt es auch in kombiniert, was mit Despotar ex δ aus EX Dragon Frontiers realisiert wurde. Neuere besondere Karten sind Despotar-EX und M-Despotar-EX. Sie gehören zu den Pokémon-EX, die meist besonders viele Kraftpunkte und starke Attacken aufweisen, den Gegner beim Besiegen jedoch zwei Preiskarten gewinnen lassen. Letztere stellt Despotar in seiner Mega-Form dar. Der Angriff "König der Zerstörung" hat, wie der Name schon vermuten lässt, eine gewisse Stärke. Er fügt zwar "nur" 110 Kraftpunkte schaden zu, jedoch fügt sie pro Schadensmarke auf dem gegnerischen Pokémon weitere 60 hinzu, was sehr viel Schaden verursachen kann.

Die Despotar-Karten haben eine sehr große Auswahl an Seltenheiten. Die regulären Despotar-Karten sind Phase-2-Pokémon, entwickeln sich aus Larvitar. Sie gehören dem Finsternis-Typ an und verfügen über eine Elektro-Schwäche sowie 70 bis 170 Kraftpunkte. Despotar δ gehört stattdessen dem Feuer- und Metall-Typen an, die Tauboss spezifischer Trainer sind Basis-Pokémon und Despotar-EX verfügt über 180, M-Despotar-EX über ganze 240 Kraftpunkte.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Despotar/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

Mega-Pokémon
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 06/2010.